Unser Tischtennisnachwuchs war in den letzten Wochen erfolgreich unterwegs Die noch Jugendliche Vivien Behnisch gehörte zum bayerischen Aufgebot für die in Chemnitz stattfindende deutsche Meisterschaft der Leistungsklasse C der Damen. Vivien hat gut gespielt, bescheinigte Coach Christian Kern. Sie erreichte mit 2 Siegen und einer Niederlage  als Zweitplatzierte der Gruppe die Hauptrunde und schied da im ersten Spiel mit 2:3 unglücklich aus. Vivien hatte nach Sätzen schon 2:0 geführt und dann riss der Faden. Im Doppel konnte Vivien mit ihrer Herbertshofer Partnerin Karla Pfeiffer mit einem Sieg Runde 2 erreichen. Dann war das gegnerische Duo mit den beiden besten Einzelspielerinnen der Meisterschaften Endstation.

Gute Teamleistung unserer Jungen I

Für die kommende Saison in der Bayernliga muss man sich um unser Jungenteam keine Sorgen machen – mit vielen Mannschaften wird man auf Augenhöhe spielen können, war das Fazit von Coach  Matay Deniz nach den bayerischen Pokalmeisterschaften der Bezirksebenen-Meister im oberfränkischen Altenkunstadt. Der stellvertretende TTCL-Vorsitzende bescheinigte Luca Gschlössl, Deniz Riedle und Andre Thiebau starke Leistungen und einen tollen Teamgeist. Am Ende stand Platz 5 unter den 8 Bezirkspokalsiegern. In den vier Vorrundenspielen fehlte dem Team bei den jeweils zwei knappen 3:4 Niederlagen gegen den späteren Bayerischen Pokalmeister Gräfelfing und dem TSV Bad Königshofen (3.  Platz im Endklassement) das Glück des Tüchtigen. Ein klarer 4:1 Sieg gegen Bruckberg reichte nicht zur Qualifikation für die Endrunde um die Plätze 1-4. Im Spiel um Platz 5 – 8 dominierte das TTCL-Trio gegen  Altenkunstadt mit 4:0 und Chamerau mit 4:1 ganz klar und zeigte, dass mehr möglich gewesen wäre.

Guter 5. Platz von Anna Kaps in Südbayern

Anna Kaps bestätigte beim 2. südbayerischen Ranglistenturnier ihre Leistungsfortschritte mit einem guten 5. Platz. Sie war in der Endplatzierung der Schülerinnen A im oberbayerischen Zorneding im großen Feld der Qualifizierten aus Schwaben, Oberbayern und Niederbayern vor einigen Spielerinnen, die ihr vor weniger als einem Jahr im Leistungsvermögen noch weit voraus waren.

Andre Thiebau auf einem guten Weg

Andre Thiebau belegte beim 2. südbayerischen Ranglistenturnier in der Altersklasse Schüler B einen guten 4. Platz unter den 16 Qualifizierten Spielern aus Oberbayern, Schwaben. Diese Platzierung wiegt umso mehr als Andre dem jüngeren Jahrgang dieser Altersklasse angehört und die Spieler auf den Plätzen 1-3 alle ein Jahr älter sind als er. Ein Jahr mehr Training und Spielpraxis wiegen in diesem Alter sehr, wissen Trainer.  Nur drei vermeidbare, knappe Niederlagen verhinderten die Qualifikation zum bayerischen Ranglistenturnier.